Heute waren wir zum ersten Mal flyern. Es war sehr spannend mit noch mehr Eltern auf diese Art und Weise in direkten Kontakt zu treten und die Resonanz hat uns in unserem Engagement bekräftigt. Es ist eine wichtige Sache, dass wir Eltern uns hier zusammen tun um eine starke, unübersehbare Lobby im Interesse fairer Bildungschancen für die Erwachsenen von morgen zu bilden.

Wenn auch du gerne für unsere Initiative aktiv werden möchtest, schreib uns doch bitte einfach entweder über Facebook oder an die Emailadresse info@kinderköpfe.at. Wir können jede helfende Hand, die hier gerne mit anpacken möchte, sehr gut gebrauchen!!!

Es gefällt uns, wie es ist – und wir wollen mehr davon!

Ein Erfahrungsbericht einer Mutter
Paul hatte in der 3. Klasse in der Mehrstufenklasse richtig Schwierigkeiten, seinen Wochenplan zu schaffen, Hausübungen halbwegs zügig anzugehen, überhaupt anstrengende Aufgaben zu erledigen ohne vorher daran zu verzweifeln. Schreiben in der Länge einer Postkarte war eine Herausforderung, Rechtschreibfehler waren in seinen Texten mehr als richtig geschriebene Worte… So etwas wie Schularbeiten zu schaffen war in dieser Zeit undenkbar (er hätte angefangen und dann die Seite bemalt, weil er den Faden verloren hätte, oder so). Und wir dachten, dass für ihn vielleicht doch eine Neue Mittelschule besser wäre, damit er sich nicht dauernd plagen muss und es ihm alles verleidet. (Also eine Testung in der Zeit hätte sicher keine Gymnasiumreife ergeben.)
Während wir zu dieser Zeit schon etwas uncool wurden, war Pauls Lehrerin immer ruhig und überzeugt, dass er sich schon machen wird. Und dass das Gymnasium die passende Schulform für ihn ist. Und siehe da, da kam ein Entwicklungsschub, den andere bereits etwas früher machen, bei Paul kam er so in etwa mit achteinhalb Jahren, gerade rechtzeitig für die 4. Klasse MSK. Und plötzlich ging es. Hausübungen erledigen, auf Texte und Schrift konzentrieren, einfach “seine Sachen machen” ohne großes Drama. Gymnasiumreife, gar keine Frage!
Mittlerweile ist er im Gym in der zweiten Klasse. Sein Notendurchschnitt ist knapp über 1,5 (naja, knapp unter 2) und es schaut ganz danach aus, als würde er sich richtig gut machen in der Klasse.
Und noch was: er wird von Schulkolleg*innen gefragt, welche HÜs in Mathe auf sind, wie der Code für das Englisch-Online-Lerntool geht, und ob Deutsch-HÜ bis Dienstag oder bis Donnerstag ist. Und natürlich ist er hilfsbereit und kümmert sich drum, denn er hat in der MSK gelernt, dass Schule viel netter ist, wenn es der ganzen Klasse gut geht und dass jeder etwas dazu beitragen kann.
Das ist unsere Geschichte 😊

MEHR DAVON! – Vernetzungstreffen 26.11.2018 ab 18:00

Aufgrund zahlreicher Einzelinitiativen von Wiener Eltern(vereinen) bietet der LandesElternVerbandWien für alle diesbezüglich engagierten Eltern(vertreter*innen) ein Vernetzungstreffen an:

MEHR DAVON!

Wir möchten den Entscheidungsträger*innen (auf Bundes- und Landesebene) vorstellen, wie und wo Schüler*innen in den öffentlichen Wiener Pflichtschulen Potenziale individuell entfalten kann und welche Ressourcen (Mehrstufenklassen, schulautonomen Umsetzung von Sprachfördermaßnahmen,…) dafür notwendig sind.

26.11.2018 ab 18:00

LandesElternVerbandWien
Rauhensteingasse 5
1010, Wien
Seminarraum 6.Stock

Im Rahmen dieses Treffen haben alle Initiativen die Möglichkeit sich zu präsentieren. Das Ziel ist eine gemeinsame Position zu finden und kommende Aktionen zu planen.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Elternforum Gilgegasse

Wir wachsen! Gestern versammelte sich eine Gruppe engagierter Eltern, die unsere Initiative tatkräftig unterstützen wollen; auch auf Facebook zählen wir nach wenigen Tagen bereits 129 Likes und nach nur 2 Tagen wurden bereits 52 Unterschriften unter unsere Petition gesetzt! Danke! Weiter so, denn die Bildung unserer Kinder geht uns alle an!

Pädagogik-Paket bringt das Fass zum Überlaufen

Zurück aus dem Sommer haben wir nach dem erfolgreichen Start unserer Kinder in den Schulalltag festgestellt, dass Schule nicht mehr so sein soll, wie sie ist.

Unsere Kinder sind an einer wunderbaren öffentlichen Schule.  Die Volksschule Gilgegasse hat seit vielen Jahren ein hervorragendes pädagogisches Konzept entwickelt, ist souverän mit den Herausforderungen der vielen zu uns geflüchteten Kinder umgegangen, hat ein engagiertes Team und ja, darum geht es letztendlich: viele wissensdurstige und lebenslustige Kinder, die richtig gerne in die Schule gehen!

Und nun soll das anders werden. Einfach so. Pädagogik-Paket nennt sich das. Und Schulautonomie-Paket. Das wollen wir so nicht hinnehmen – und haben eine Initiative gestartet, die offen für alle Eltern ist, denen Schule und Mitgestaltung ein Anliegen ist!